Integriertes CAQ mit QM-Lösungen von SAP & Partnern

Virtuelle QM-Infotage
28.-29. September 2022

INTEGRIERTES CAQ MIT QM-Lösungen von SAP & Partnern

Virtuelle INFOTAGE, 28./29. September 2022

Qualität ist und bleibt ein hochaktuelles und sensibles Thema. Derzeit begegnen Hersteller, Lieferanten und Dienstleister aller Branchen infolge der vernetzten Lieferketten, der Personalisierung von Produkten, der kürzeren Entwicklungszeiten und der steigenden Kundenanforderungen echten Herausforderungen. Dem computerunterstützten Qualitätsmanagement (CAQ) kommt daher eine strategische Bedeutung zu.

Als integraler Bestandteil des SAP-basierten Software-Portfolios lässt sich das Qualitätsmanagement (QM) vollständig in die betrieblichen Prozesse, z.B. der Erstmusterprüfung, des Wareneingang, der Produktion und des Reklamationsmanagements integrieren. SAP und die SAP-Partner Dr. Eilebrecht SSE GmbH & Co. KG, DHC Dr. Herterich & Consultants GmbH, GOpus GmbH, KARON Beratungsgesellschaft mhb, KTT Kicherer Training & Tools UG, Quality Miners GmbH, Scheer GmbH und XFT GmbH stellen Ihnen ein umfassendes Lösungsangebot für das integrierte CAQ bereit.

Informieren Sie sich in unserem zweitägigen virtuellen Event in 12 praxisnahen Live-Webseminaren über innovative QM-Lösungen. Erfahren Sie beispielsweise, welche Neuerungen es für die Qualitätsdatenerfassung und zu Predictive Quality in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz sowie im Hinblick auf Zeugniserstellung im SAP-Qualitätsmanagement gibt und welche Vorteile die Manage FMEA App in SAP S/4HANA bietet. Außerdem werden die Themen Prüfmittelverwaltung, Bemusterung nach PPAP/PPF, Digitalisierung von Qualitätsprozessen und Reklamationsmanagement behandelt sowie ein Ausblick auf eine neue Lösung zur strukturierten Problemlösung gegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Agenda

9:00 –  9:40 Uhr
Kurze Begrüßung und Vorstellung von Neuerungen im SAP® Qualitätsmanagement
Es werden Neuerungen der Anwendung „Qualitätsmanagement in SAP S/4HANA“ vorgestellt und dabei die Themen Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA), Qualitätsplanung, Qualitätsprüfung und Fehlermanagement behandelt. Außerdem wird ein Ausblick auf eine neue Lösung zur strukturierten Problemlösung gegeben.
Claus Bruckner, Senior Solution Presales Expert SAP QIM/QM, und Dr. Manfred Schulz, Product Management DSC Manufacturing & QM, SAP SE

9:40 – 9:50 Uhr
Pause

9:50 – 10:25 Uhr
Wie viel Qualität geht mit SAP S/4HANA Cloud und Standard?
Erfahrungsbericht von Manthey-Racing über Qualitätsszenarien
Christian Esch, Leiter Qualitätsmanagement, Manthey-Racing GmbH; Andreas Montag, SAP Senior Consultant, und Tobias Kroog, Senior Consultant, Scheer GmbH

10:25 – 10:35 Uhr
Pause

10:35 – 11:10 Uhr
Erfahrungsbericht Quality Mining: Integrierte Fehlererfassung in QM/3 und SAP auf Basis von AQL
Von der Anforderung über die Ausarbeitung eines Zielbilds, bis hin zur Umsetzung einer effektiven Lösung. Sebastian Wirthmann berichtet davon, wie Gerresheimer gemeinsam mit den Quality Miners seit vielen Jahren Schritt für Schritt Qualitätslösungen entwickelt und optimiert. In dem konkreten Fallbeispiel geht es um Vermeidung von Medienbrüchen und Datenredundanzen in der Qualitätsprüfung durch eine integrierte Lösung, auf Basis der vorhandenen SAP- und Subsysteme (QM, ERP, MES und QM/3).
Sebastian Wirthmann, Global Senior Director IT, Gerresheimer AG; Harry Keller, Senior Sales Manager, Quality Miners GmbH

 

14:00 – 14:35 Uhr
Digitalisierung und Qualitätssicherung in der Produktion von Villeroy & Boch – Dining & Lifestyle
Villeroy & Boch hat in den letzten Jahren im Bereich von Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung viele Funktionen und Prozesse in die vorhandene IT-Infrastruktur (SAP ECC 6.0 und externes WM) integriert. Die schrittweise Digitalisierung war und ist auch für die nächsten Jahre die Projektmethodik. Eine Auswahl der Teilprojekte wird vorgestellt und ein Ausblick auf das nächste Jahr gegeben.
Andreas Musick, Qualitätsmanagement, Villeroy & Boch AG; Thomas Amlung, Produktmanager QM, DHC Dr. Herterich & Consultants GmbH

14:35 – 14:45
Pause

14:45 – 15:20 Uhr
Prüfmittelverwaltung und -überwachung mit SAP S/4HANA

Die Prüfmittelverwaltung basiert auf den Komponenten der Instandhaltung und des Qualitätmanagements. Die DIN EN ISO 9001:2015 fordert einen Prozess, der Qualität und Funktionalität eines im Unternehmen eingesetzten Prüfmittels sicherstellt. Der Vortrag stellt die in SAP S/4HANA integrierte Prüfmittelverwaltung vor, die alle erforderlichen Funktionen für die unternehmensweite Verwaltung der betrieblichen Prüfmittel bereithält. Zusätzliche Lizenzen für vorhandene Benutzer sind nicht erforderlich.
Giuseppe Aiello, Senior Consultant QM, DHC Dr. Herterich & Consultants GmbH

15:20 – 15:30 Uhr
Pause

15:30 – 16:05 Uhr
Die neue SAP Checklisten Lösung im SAP S/4 Standard – Funktionen und praktische Einsatzmöglichkeiten
Die neue SAP Checklisten Lösung im SAP S/4 Standard wird vorgestellt. Sie ist aus der vorhanden SAP-Beratungslösung mit Unterstützung einer DSAG AG in den Standard überführt worden. Es werden die Konfigurationsmöglichkeiten und der kombinierte Einsatz der SAP PM & QM Funktionen der Checklistenlösung erläutert, Handlungsempfehlungen gegeben sowie die praktische Einsatzmöglichkeiten und Vorteile der Lösung in der Inspektion und Wartung von komplexen Anlagen dargelegt.
Uwe Malzahn, SAP Deutschland SE & Co. KG; Dr. Gerhard Kicherer, KTT Kicherer Training & Tools UG 

9:00 – 9:05
Begrüßung zum 2. Veranstaltungstag
Claus Bruckner, Senior Solution Presales Expert SAP QIM/QM, SAP Deutschland SE & Co. KG

9:05 – 9:40 Uhr
Webbasierte Qualitätsdatenerfassung – Verlängerte Werkbank bei HILTI

Die Weboberfläche von EiQMI bietet neue Möglichkeiten für die integrierte Qualitätsdatenerfassung mit SAP ERP und SAP S/4HANA. Neben klassischen Anwendungsszenarien, wie der fertigungsbegleitenden Prüfung oder dem Wareneingang, ist die Messdatenerfassung nun auch bei Lieferanten und externen Bearbeitern möglich. Als eines der ersten Unternehmen integriert HILTI mit EiQMI die Qualitätsprüfung der verlängerten Werkbank vollständig in sein bestehendes Qualitätsmanagementsystem.
Malte Vollmerhausen, Product Owner Platform Next, Dr. Eilebrecht SSE GmbH & Co. KG

9:40 – 9:50 Uhr
Pause

9:50 – 10:25 Uhr
Qualitätszeugnisse für serialisierte Produkte im Versand
Erfahrungsbericht zur Implementierung der Erzeugung von Qualitätszeugnissen für den Versand unter Verwendung serialisierter Produkte; Optimierung in Hinblick auf Auslieferung von Teilmengen zum Fertigungsauftrag
Thorsten Kasper, SAP QM Projektintegration, KEB Automation KG und Björn Müller, Business Consultant, KARŌN Beratungsgesellschaft mbH

10:25 – 10:35 Uhr
Pause

10:35 – 11:10 Uhr
Predictive Quality mittels Künstlicher Intelligenz – zwei Fallbeispiele aus unterschiedlichen Branchen
Qualitätsprobleme erkennen und vermeiden, bevor sie entstehen und damit Fehlerkosten spürbar senken – Das ist das Ziel unseres KI-basierten Ansatzes zur prädiktiven Qualitätssicherung. Anhand eines Fallbeispiels aus der Modebranche zeigt der Vortrag auf, wie mittels Künstlicher Intelligenz bereits während der Produktentwicklung verlässliche Vorhersagen für die Auswirkungen auf Qualität und somit Fehlerkosten des Produktes getroffen werden können und wie KI hierbei die Rolle eines Assistenzsystems zur Unterbreitung alternativer Vorschläge übernehmen kann. Darüber hinaus gibt der Vortrag einen Ausblick auf die in Zukunft mittels KI potentiell erzielbare Null-Fehler-Produktion in der Automobilindustrie.
Tobias Greff, Head of Digital Consulting Group, und Sören Gry, Senior Digitization Professional, August Wilhelm Scheer Institut für digitale Produkte und Prozesse

14:00 – 14:35 Uhr
XFT PPAP File – das zentrale Quality-Gate zur Freigabe der Serienproduktion entlang der Lieferkette
– Alles auf einen Blick mit XFT PPAP File Organizer
– Inbox für Bemusterungsaufgaben
– XFT PPAP File in der SAP UI 5 Weboberfläche
– SAP BTP (BusinessTechnologyPlatform) als Standard-Workzone für die Collaboration mit Lieferanten Abstract
Javier de la Torre, Entwicklungsleitung PLM/QM; Tobias Bender, Vertrieb PLM/QM, XFT GmbH

14:35 – 14:45
Pause

14:45 – 15:20 Uhr
Vereinfachte Prüf- und Betriebsmittelverwaltung sowie die vereinfachte Nutzung eines integrierten QM in der Beschaffung
Es werden Vorteile und Einsatzbeispiele von SAP Zusatzlösungen für eine vereinfachte Nutzung von Prozessen im SAP QM gezeigt. Die gemeinsam mit KTT vorgestellten Lösungen sind:
– GOpus ePMV – Cockpit-Lösung für eine vereinfachte Prüfmittelverwaltung
– GOpus eAM – Cockpit-Lösung für eine vereinfachte Betriebsmittelverwaltung
– GOpus eQM – Cockpit-Lösung für die vereinfachte Nutzung eines integrierten QM in der Beschaffung
Paul Schlünzen, ABAP Expert, GOpus GmbH; Gerhard Kicherer, Geschäftsführer, KTT Kicherer Trainings & Tools UG

15:20 – 15:30 Uhr
Pause

15:30 – 16:05 Uhr
SAP Quality Issue Resolution, das Tool zur kollaborativen Problemlösung; danach Abschlussdiskussion und Ende des Infotags
Es wird die Lösung SAP Quality Issue Resolution vorgestellt. Wie erfolgt heute der Einsatz der 8D Methode in Lieferanten – und Kunden 8D, welche Möglichkeiten bietet die Anwendung und in welche Richtung geht die zukünftige Entwicklung.
Stefanie Rupp, Product Management DSC Manufacturing & QM, SAP SE

16:05 – 16:15 Uhr
Abschlussdiskussion
Claus Bruckner, Senior Solution Presales Expert SAP QIM/QM, SAP Deutschland SE & Co. KG

16:15 Uhr
Ende des Infotags

Referenten

Anmeldung und TeilnahmeBEDINGUNGEN

Unsere Infotage sind kostenlose Veranstaltungen für Kunden und Interessenten von SAP und den SAP-Partnern. 
IT-Dienstleister und -Berater sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink zu den virtuellen Infotagen. Sie können sich mit diesem Zugangslink für die komplette 2-tägige Veranstaltung oder nur zu einzelnen Vorträgen einloggen.
Jeder Vortrag dauert ca. 25-30 Minuten. Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag haben Sie die Möglichkeit, über die Chat-Funktion des Veranstaltungs-Tools GoToWebinar Ihre Fragen zu stellen.
Alle Vorträge werden aufgezeichnet. Falls Sie Interesse an den virtuellen Infotagen haben, aber am Veranstaltungstermin oder zu einzelnen Vortragszeiten verhindert sind, melden Sie sich dennoch an und sichern Sie sich damit die Zugangsdaten zu den Vortrags-Podcasts, die wir allen angemeldeten Interessenten nach der Veranstaltung online zur Verfügung stellen.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

GOTOWEBINAR FÜR WINDOWS- UND MAC-TEILNEHMER

Windows- und Mac-Teilnehmer werden auf die Browserversion von GoTo Webinar geleitet, die keine Downloads erfordert – unabhängig von ihrem Betriebssystem! Das bedeutet, dass Sie der Websession vollständig über Ihren Webbrowser beitreten können, ohne die Software GoTo Webinar herunterladen zu müssen! Die Browserumgebung eignet sich damit besonders für Benutzer, die Probleme beim Installieren der Desktop-App haben oder in Umgebungen arbeiten, die ein Herunterladen von Software untersagen.

Hier können Sie vorab testen, ob Ihr System eine Teilnahme an der Veranstaltung ermöglicht: 
Vom Teilnehmer durchzuführende Systemüberprüfung für Webcast-Webinare

GoToWebinar für mobile Geräte

Sie müssen von unterwegs aus an den Infotagen teilnehmen und haben keinen Zugriff auf einen Computer? Kein Problem! Die mobilen GoToWebinar iOS- und Android-Apps ermöglichen es Ihnen, direkt über Ihr Mobiltelefon oder Tablet an den Infotagen teilzunehmen.

PARTNER

© SAP und andere erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Alle anderen genannten Marken- und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.