Integriertes CAQ mit QM-Lösungen von SAP & Partnern

Virtuelle QM-Infotage
25.-26. September 2024

INTEGRIERTES CAQ MIT QM-Lösungen von SAP & Partnern

Virtuelle INFOTAGE, 25./26. September 2024

Qualität ist und bleibt ein hochaktuelles und sensibles Thema. Derzeit begegnen Hersteller, Lieferanten und Dienstleister aller Branchen infolge der vernetzten Lieferketten, der Personalisierung von Produkten, der kürzeren Entwicklungszeiten und der steigenden Kundenanforderungen echten Herausforderungen. Dem computerunterstützten Qualitätsmanagement (CAQ) kommt daher eine strategische Bedeutung zu.

Als integraler Bestandteil des SAP-basierten Software-Portfolios lässt sich das Qualitätsmanagement (QM) vollständig in die betrieblichen Prozesse, z.B. des Wareneingangs, der Produktion und des Reklamationsmanagements integrieren. SAP und die SAP-Partner DHC Dr. Herterich & Consultants, Dr. Eilebrecht SSE, GOpus, Quality Miners, Scheer und XFT stellen Ihnen ein umfassendes Lösungsangebot für das integrierte CAQ bereit. 

Informieren Sie sich bei unserem zweitägigen virtuellen Event in 12 praxisnahen Live-Websessions über innovative QM-Lösungen. Erfahren Sie beispielsweise, welche Neuerungen es in QM in SAP S/4HANA gibt, welche Vorteile die Qualitätsprüfung anhand eines 3D-Modells im SAP Standard bieten kann und wie die Flexibilität und Zukunftssicherheit von QM-Subsystemen aussieht. Außerdem werden die Manage FMEAs App in SAP S/4HANA gezeigt, sowie weitere Themen wie Reklamationsmanagement, SAP als LIMS-SystemBemusterung, KI im QM mit SAP, behandelt sowie Prüfmittelmanagement und der automatisierte Datenaustausch über die VDI/VDE-Schnittstelle präsentiert. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Agenda

9:00 –  9:40 Uhr
Kurze Begrüßung und Vorstellung von Neuerungen im SAP® Qualitätsmanagement
Der Vortrag gibt einen Überblick über die neuen Funktionen und Verbesserungen im Qualitätsmanagement (QM) für die S/4HANA Cloud 2408 und einen Ausblick auf die Funktionen von QM in S/4HANA 2024 (on-premise / Private Cloud). Es werden dabei die Neuerungen in der Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA), Qualitätsplanung, Qualitätsprüfung und Fehlermanagement behandelt.

Claus Bruckner, Senior Solution Presales Expert SAP QIR/QM, SAP EPPM und SAP PLM, SAP SE
Mareike Schmitt, 
Product Manager for SAP S/4HANA Quality Management in the Public Cloud, SAP SE

9:40 – 9:50 Uhr
Pause

9:50 – 10:25 Uhr
Kundenprojekt Bentec GmbH – Flexibilität und Zukunftssicherheit von QM-Subsystemen von R/3 bis S/4HANA

René Minassian, Quality Assurance Manager, Bentec GmbH Drilling Systems;
Jonas Voss, Account Manager, Quality Miners GmbH

10:25 – 10:35 Uhr
Pause

10:35 – 11:10 Uhr
Qualitätsprüfung anhand eines 3D-Modells im SAP Standard
Die 3D Prüfung ist ein entscheidender Prozess in der Qualitätssicherung der Fertigungsindustrie. Dabei werden Bauteile dreidimensional vermessen und analysiert, um sicherzustellen, dass sie den Spezifikationen entsprechen. Mit Hilfe der SAP 3D-Prüfplanung ist es möglich, anhand des 3D-Modells Prüfmerkmale aus den Daten des Modells zu ziehen und zu bewerten.

Tobias Kroog, Senior Consultant QM, Scheer GmbH;
Lars Fickinger, Consultant QM, Scheer GmbH

14:00 – 14:35 Uhr
LIMS mit SAP QM bei der Klosterfrau Healthcare Group

Nach einem kurzen Überblick zur Klosterfrau Healthcare Group und zur Ausgangssituation vor der Einführung von SAP S/4HANA Einführung erläutern wir Ihnen die umgesetzten Prozesse und Funktionalitäten (mit Systembeispielen), wie z.B. der Qualitätsprüfung und der Q-Meldung (mit Stabilitätsstudienstudien). Wir betrachten die Ist-Situation und geben einen Ausblick.

Diana Kaiser, SAP-QM/ Application and Project Management, Klosterfrau Berlin GmbH;

Giuseppe Aiello, Senior Consultant, DHC Dr. Herterich & Consultants GmbH

14:35 – 14:45
Pause

14:45 – 15:20 Uhr

SAP Batch Release Hub – ein zentrales Cockpit für alle Chargenfreigaben
Das Batch Release Hub ist eine digitale Lösung für die Chargenfreigabe in den Life Sciences Industrien. Es ersetzt den papierbasierten Chargenfreigabeprozess durch ein digitales Tool, das den Prozess vereinfacht, automatisiert und optimiert. Der Hub konsolidiert automatisch den Chargenfreigabe-Status aus verschiedenen Quellsystemen. Es ist ein zentraler Zugangspunkt für Informationen, die für schnelle und genaue Freigabeentscheidungen für Chargen in der pharmazeutischen Industrie erforderlich sind.

Ute Riemann, Head Chemicals & Life Sciences, SAP BTS MEE

15:20 – 15:30 Uhr
Pause

15:30 – 16:05 Uhr
Digitale Innovationen im Qualitätsmanagement durch KI-gestützte Lösungen

✓ Retourenoptimierung: KI-gestützten Vorhersage- und Entscheidungsmodellen zum optimierten Umgang mit Retouren im Textilbereich
✓ Qualitätsmanagement kritischer Infrastrukturen u.a. in den Bereichen Remote-Kläranlagenüberwachung, Straßenzustandserfassung, Kanalinspektion …
✓ Überwachung von Prototypenlangzeittests im Bereich der Pumpenproduktion – Qualitätsmanagement in der Batteriebranche
✓ Intelligentes Datenmanagement im R&D-Bereich

Marcel Mutz, Head of Smart Quality and Smart Water Labs, August-Wilhelm Scheer Institut für digitale Produkte und Prozesse gGmbH;
Joachim Becker, Head of Competence Center SCM und SCX, Scheer GmbH

Begrüßung zum 2. Veranstaltungstag
Claus Bruckner, Senior Solution Presales Expert SAP QM, SAP EPPM und SAP PLM,SAP SE

9:05 – 9:40 Uhr
SAP-Integration der grafischen Prüfplanung und digitalen Messmaschinenanbindung bei ARBURG
In diesem Vortrag möchten wir den vollständig in SAP integrierten Prozess der zeichnungsbasierten Prüfplanung bei ARBURG, einem der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Maschinen für die Kunststoffverarbeitung, vorstellen. Durch die Integration der leistungsstarken Tools EiPLAN und infra CONVERT war ARBURG in der Lage den gesamten Prozess der SAP-Prüfplanung neu zu definieren und effizient zu gestalten. Darüber hinaus konnte mit EiQMI metreo eine benutzerfreundliche und technisch ausgereifte Lösung für die Qualitätsdatenerfassung inkl. nahtloser SAP-Anbindung realisiert werden. Die Ergebniserfassung mit Messmaschinen ist dabei vollständig automatisiert per DFQ-Autoclient umgesetzt. Von der Vorgehensweise innerhalb des Projekts sowie den Erfahrungen und Herausforderungen möchten wir gerne berichten.

Mark Roman Stehle, Managing Director, Dr. Eilebrecht SSE GmbH & Co. KG;
Joshua Gericke, IT-Anwendungsentwicklung, ARBURG GmbH + Co KG

9:40 – 9:50 Uhr

Pause

9:50 – 10:25 Uhr
Bemusterungsprozess ganzheitlich in SAP – Collaborate, Check, Approve, Analyz
✓ SAP Fiori Launchpad als zentraler Einstieg für die Bemusterungsverwaltung
✓ SAP BTP als Standard-Workzone für die Collaboration mit Lieferanten
✓ Workflows mit Beteiligung von Lieferanten
✓ Analytics der Bemusterungsprozesse mittels Dashboards

Javier de la Torre, Entwicklungsleitung PLM/QM, XFT GmbH;
Tobias Bender, Vertrieb PLM/QM, XFT GmbH

10:25 – 10:35 Uhr
Pause

10:35 – 11:10 Uhr
Umstieg von SAP QIM zur Q-Meldung in SAP S/4HANA

✓ Vorstellung Paul Hartmann AG
✓ Situation in SAP QIM
✓ Herausforderungen
✓ Aussicht

Bodo Dobler, Senior Manager IT Quality, Paul Hartmann AG;
Jonathan Jager, Senior Consultant, DHC Dr. Herterich & Consultants GmbH

14:00 – 14:35 Uhr
Prüfmittelmanagement in SAP: Automatisierter Datenaustausch über VDI/VDE-Schnittstelle

Mit der SAP-Lösung für eine vereinfachte Prüfmittelverwaltung von GOpus und der Anbindung an den Kalibrierdienstleistern Testo wird die Planung und Durchführung von Kalibrierprüfungen intuitiv und zentralisiert, wobei der automatisierte Austausch von digitalen Prüfzertifikaten über die VDI/VDE-Schnittstelle im Fokus steht. Erfahren Sie, wie die nahtlose Integration und die vereinfachte Stammdatenpflege zu einem effizienten Prüfmittelmanagement beitragen und die Zusammenarbeit mit Kalibrierdienstleistern optimieren.
Stefan Hugle, Projektleiter, Testo Industrial Services GmbH;
Paul Schlünzen, ABAP Expert, GOpus GmbH

14:35 – 14:45
Pause

14:45 – 15:20 Uhr
FMEAs verwalten mit der SAP-Fiori-App in SAP S/4HANA Cloud
Beispielhafte Bearbeitung einer FMEA mit der SAP-Fiori-App. Von der Planung über Struktur-, Funktions- und Fehleranalyse bis zur Definition von Fehlerursachen und -folgen mithilfe des grafischen Netzes. Sowie Anlage von Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen, Risikoanalyse mittels Aufgabenprioritäten und Ausgabe des FMEA-Formulars.
Ingo Panchyrz, Product Owner QM SAP S/4HANA Cloud, SAP SE

15:20 – 15:30 Uhr
Pause

15:30 – 16:05 Uhr
Praxisbeispiel: Nutzung des Produktionslenkungsplans in SAP
Der Produktionslenkungsplan kann im Prüfplanungsprozess genutzt werden, um Merkmale aus der FMEA in den Prüfplan zu übernehmen. Zugleich kann überprüft werden, ob alle Merkmale der FMEA in Prüfplänen umgesetzt werden. Der Prozess wird an einem Beispiel aus der Praxis demonstriert.
Dr. Uwe Schedl, Prozessowner für Prüfplanung, ZF Friedrichshafen AG

16:05 – 16:15 Uhr
Abschlussdiskussion
Claus Bruckner, Senior Solution Presales Expert SAP QIM/QM, SAP SE

16:15 Uhr
Ende des Infotags

Referenten

Anmeldung und TeilnahmeBEDINGUNGEN

Die virtuellen Infotage sind ein kostenlose Veranstaltung für Kunden und Interessenten von SAP und den SAP-Partnern. 
IT-Dienstleister und -Berater sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink zu den virtuellen Infotagen. Sie können sich mit diesem Zugangslink für die komplette 2-tägige Veranstaltung oder nur zu einzelnen Vorträgen einloggen.
Jeder Vortrag dauert ca. 25-30 Minuten. Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag haben Sie die Möglichkeit, über die Chat-Funktion des Veranstaltungs-Tools GoToWebinar Ihre Fragen zu stellen.
Alle Vorträge werden aufgezeichnet. Falls Sie Interesse an den virtuellen Infotagen haben, aber am Veranstaltungstermin oder zu einzelnen Vortragszeiten verhindert sind, melden Sie sich dennoch an und sichern Sie sich damit die Zugangsdaten zu den Vortrags-Podcasts, die wir allen angemeldeten Interessenten nach der Veranstaltung online zur Verfügung stellen.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

GOTOWEBINAR FÜR WINDOWS- UND MAC-TEILNEHMER

Windows- und Mac-Teilnehmer werden auf die Browserversion von GoTo Webinar geleitet, die keine Downloads erfordert – unabhängig von ihrem Betriebssystem! Das bedeutet, dass Sie der Websession vollständig über Ihren Webbrowser beitreten können, ohne die Software GoTo Webinar herunterladen zu müssen! Die Browserumgebung eignet sich damit besonders für Benutzer, die Probleme beim Installieren der Desktop-App haben oder in Umgebungen arbeiten, die ein Herunterladen von Software untersagen.

Hier können Sie vorab testen, ob Ihr System eine Teilnahme an der Veranstaltung ermöglicht: 
Vom Teilnehmer durchzuführende Systemüberprüfung für Webcast-Websessions

GoToWebinar für mobile Geräte

Sie müssen von unterwegs aus an den Infotagen teilnehmen und haben keinen Zugriff auf einen Computer? Kein Problem! Die mobilen GoToWebinar iOS- und Android-Apps ermöglichen es Ihnen, direkt über Ihr Mobiltelefon oder Tablet an den Infotagen teilzunehmen.

Partner

© SAP und andere erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Alle anderen genannten Marken- und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.