FMEA und PLP

Mit FMEA und PLP auf Basis von SAP
hin zum Total Quality Management!

FMEA und PLP

Damit Unternehmen auch in der Zukunft wettbewerbsfähig bleiben, ist es besonders wichtig, dass sie eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung gewährleisten. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die Fehlerminimierung und die Reduzierung von Folgekosten, die entlang der Supply Chain ansteigen. Der Prozess der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung sollte dabei durch eine Software unterstützt werden.


FMEA mit SAP bietet den Vorteil, dass durch eine zentrale Verwaltung und Pflege der Stammdaten, diese übergreifend genutzt werden können und diverse Schnittstellen zu externen Softwarelösungen entfallen, wodurch eine vollkommene Datenintegrität und damit eine Redundanzfreiheit der Informationen sichergestellt werden kann.

Neben der Anbindung an das Reklamationsmanagement, der Nutzung des komponentenübergreifenden Berechtigungskonzepts und der durchgängigen Verlinkung der FMEA in Produktionslenkungspläne sowie Arbeits- und Prüfpläne wird eine stetige Aktualität der Daten sichergestellt, womit sich Fehler durch veraltete oder nicht konsistente Daten minimieren lassen.


Der Produktionslenkungsplan dient vor allem dazu, den Qualitätsprozess zu lenken. Dies bedeutet, dass er für die Produkt- und Prozessmerkmale, die aus der FMEA übernommen werden, Prüfverfahren, Prüfwerkzeuge aber auch die Prüfhäufigkeiten enthält, um die Qualität bestmöglich steuern zu können.

Durch die integrierte IT-Lösung mit SAP kann sowohl die Kommunikation als auch das Wissensmanagement entlang der Supply Chain nachhaltig vereinfacht und verbessert werden.
Betrachtet man die Zukunftsfähigkeit von SAP QM Funktionen, die stetig weiterentwickelt werden, so ist die Entscheidung die FMEA und den PLP auf Basis von SAP abzubilden ein erfolgversprechender Weg hin zu einem Total Quality Management.

Die Funktionalitäten von FMEA und PLP stehen sowohl im SAP ECC als auch in SAP S/4HANA zur Verfügung. Über die neue App „FMEAs verwalten“ kann auf die Anforderungen aus der Harmonisierung von AIAG & VDA zugegriffen werden, die kontinuierlich umgesetzt werden.


Informationsmaterial anfordern!

Erfahren Sie mehr über die DHC Lösungen für FMEA UND PLP!

DHC REFERENZEN

Mikis Rolke, Leiter IT, Klosterfrau Berlin GmbH

„Wir haben uns für die DHC als SAP Implementierungspartner zur Umsetzung der statistischen Prozesskontrolle (Qualitätsregelkarten) im SAP QM entschieden, da alle Anforderungen bezüglich Fachwissen, SAP-Know-how und regulatorischen Kenntnisse erfüllt wurden.“

Dr. Christian Meyer, Director Operations, Olympus Surgical Technologies Europe

„Im Vergleich zu diversen anderen SAP Systemstarts muss ich ehrlich sagen, dass ich bisher keinen so reibungslosen Start erlebt habe. Dies ist eine fantastische Teamleistung! In den vergangenen Tagen habe ich viel mit den Anwendern in meinen Bereichen gesprochen und sehr positive Rückmeldungen zu unserem neuen SAP-System erhalten. Die Kollegen sind sehr motiviert, endlich mit dem neuen System arbeiten zu können.“

Rolf Ostmann, Verwaltungsrat, Helvetia Packaging AG

„Als Fertigungsunternehmen in der Verpackungsindustrie hat Helvetia Packaging mit Hilfe der DHC in weniger als 6 Monaten SAP erfolgreich eingeführt. Die grosse Erfahrung und das vorgeschlagene SAP ERP Lösungsdesign von DHC haben uns überzeugt. Die Berater der DHC und Conactive waren die Einzigen, die unsere Anforderungen an das zukünftige ERP-System und insbesondere an die Funktionen im Bereich der Produktion und Distributionslogistik sofort verstanden und umgesetzt haben.“

Martin Jakobs, Business Process Manager, Almirall Hermal GmbH

„Als Unternehmen der Pharmabranche ist Almirall mit einer hohen Planungs- und Produktionskomplexität auf ein gut funktionierendes MES unterhalb des ERP angewiesen. Mit Hilfe der DHC haben wir innerhalb kurzer Zeit unsere Prozesse auf Shopfloorebene analysiert und auf Grundlage der dokumentierten Anforderungen mit einem ausgeklügelten Auswahlverfahren eine MES-Software erfolgreich ausgewählt. Die Erfahrung der eingesetzten Berater in der Modellierung der Prozesse und der DHC-Methode im Auswahlprozess haben uns überzeugt und wesentlich dazu beigetragen, dass das Projekt erfolgreich umgesetzt werden konnte.“

WARUM SIE SICH FÜR DIE DHC ENTSCHEIDEN SOLLTEN

Nutzen Sie unsere Erfahrung als Spezialist für FMEA und PLP mit SAP QM

  • Mehr als 20-jährige Expertise in der Implementierung des Qualitätsmanagements mit SAP sowie der Konzeption und Gestaltung von QM-, QK- und QS-Prozessen
  • Langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit SAP als QM Spezialist
  • Branchenübergreifendes Know-how im Qualitätsmanagement
  • Fundierte Kenntnisse der regulatorischen Anforderungen
Ansprechpartnerin Schweiz / Österreich
Selina Pirmann

Account Manager
Tel.: +41 44 500 88 87
E-Mail: selina.pirmann@dhc-ag.ch

Selina Pirmann
Ansprechpartner Schweiz / Österreich
Carsten Buri

CEO sowie Director Sales & Marketing, DHC Schweiz
CEO
Tel.: +41 78 60 73 294
E-Mail: carsten.buri@dhc-ag.ch

Carsten Buri
Informationsmaterial anfordern!

Erfahren Sie mehr über die DHC Lösungen für FMEA UND PLP!

KUNDEN

Reishauer Logo
TCG Unitech Logo
SBB CFF FFS Logo

WEBINARE UND VERANSTALTUNGEN

25. September
SAP Partner Infotage

Integriertes CAQ mit QM-Lösungen von SAP und Partnern

SAP und Partner präsentieren ein umfassendes Lösungsangebot zur Integration des CAQ in SAP.

mehr
29. October
DHC bei ECA Konferenz

AI (Artificial Intelligence) in a GxP Environment

Vortrag «Vertrauenswürdige KI: Innovative Ansätze für Transparenz in der Validierung» des DHC Innovation Teams

mehr
03. December
Concept Heidelberg

DHC bei der 17. Offiziellen GAMP® 5 Konferenz

Besuchen Sie die DHC in der Fachausstellung und informieren Sie sich über unsere Validierungs- und Compliance-Angebote

mehr
05. December
Concept Heidelberg

1. GAMP® Konferenz Artificial Intelligence meets Pharma

Treffen Sie das DHC Innovation Team bei der Post-Konferenz zur 17 GAMP® 5 Konferenz.

mehr
Kostenfreie Websession

Unsere Websessions sind ein kostenloser Service für Kunden und Interessenten der DHC.