SAP S/4HANA 1709 integriert SAP Leonardo Machine Learning

30. September 2017

Mit SAP S/4HANA 1709 hat die SAP ein neues Release ihrer ERP-Suite auf den Markt gebracht. Mit der Integration von SAP Leonardo unterstützt S/4HANA nun auch Themen wie Machine Learning, IoT, Predictive Analytics, Big Data und Data intelligence. Eine Reihe neuer Anwendungen erlaubt dabei Echtzeiteinblicke und Informationen zum Geschäftskontext. Damit soll unnötiger Ressourcenaufwand für sich wiederholende Aufgaben vermieden werden. Ein Beispiel für Machine Learning ist die SAP Cash Application aus dem Leonardo Portfolio. Diese Anwendung lernt Abgleichkriterien anhand historischer Daten der Zahlungsbearbeitung, um Rechnungen automatisch mit entsprechenden Zahlungseingängen zu verknüpfen. Ein weiteres Beispiel sind die SAP Fiori Apps for Contract Consumption, die eine frühzeitige Vorhersage von Vertragsablaufdaten oder Warenverbrauch erlauben. Dadurch lassen sich Lieferverzögerungen prognostizieren, so dass die Anwender die Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb minimieren können.

„Mit der neuen Version stellen wir sicher, dass unseren Kunden die Innovationen zur Verfügung stehen, die sie zur erfolgreichen Umsetzung ihrer digitalen Geschäftsstrategie benötigen“, erklärt Uwe Grigoleit, SAP S/4HANA Go-to-Market General Manager and Senior Vice President von SAP. „Sie bietet Erweiterungen, mit denen Unternehmen so einfach wie nie zuvor von Einblicken in Echtzeitabläufe profitieren können. Möglich ist dies, da die neuen intelligenten Anwendungen SAP Leonardo Machine Learning und Predictive Analytics nutzen und direkt in den digitalen Kern eingebunden sind“, ergänzt er.

Mehr zu den S/4HANA Beratungsleistungen der DHC finden Sie hier.

Kostenfreie Webinare

Unsere Webinare sind ein kostenloser Service für Kunden und Interessenten der DHC.